Die besten Mittel gegen Nagelpilz

Behandlung von Zehennagelpilz

Nagelpilz ist ein weit verbreitetes Problem: 10-20% der Bevölkerung wurden mit der Diagnose Onychomykose konfrontiert. Diese Krankheit kann in einem Schönheitssalon, im Pool oder unter der Dusche eines Fitnessstudios angesteckt werden. Von Pilzen befallene Nägel werden grau-gelb, stumpf und dick. Sie können auch dünn werden und bröckeln. In diesem Fall kommt es zu einem ausgeprägten Juckreiz und Brennen. Die Folge sind körperliche und psychische Beschwerden.

Eine Krankheit wie Onychomykose hat nicht nur einen kosmetischen Nachteil. Der Pilz entwickelt sich im subungualen Raum und kann in die Blutbahn gelangen. Der Erreger breitet sich im ganzen Körper aus und verursacht eine weit verbreitete Allergie. Aus diesem Grund ist es notwendig, mit der Behandlung bei Auftreten der ersten Symptome zu beginnen und die Behandlung fortzusetzen, bis die gesunde Nagelplatte vollständig nachwächst.

Viele wissen nicht, wie man Pillen für Zehennagelpilz wählt. Alles ist ganz einfach - Sie müssen Arzneimittel bekannter Pharmaunternehmen bevorzugen. Sie müssen sich auch auf den Grad des Fortschreitens der Onychomykose und den Schadensbereich auf der Nagelplatte verlassen. Es bietet eine Rangliste der besten Medikamente gegen Pilze. Wir haben die wirksamsten Medikamente zusammengestellt, die das Problem schnell beseitigen, ohne Nebenwirkungen zu verursachen, solange die Empfehlungen des Herstellers befolgt werden.

Klassifizierung von Medikamenten gegen Nagelpilz

Art des Zehennagelpilzes

Die Bewertung der Heilmittel gegen Nagelpilz umfasst mehrere Kategorien von Medikamenten, die sich in der Anwendungsweise unterscheiden:

  • Zur lokalen Therapie (Lacke, Lösungen, Salben). Wirksam in den frühen Stadien der Progression. 2-3 mal täglich auf die Nagelplatte auftragen. Die Wirkstoffe dringen tief ein, unterdrücken den Erreger und verhindern das Fortschreiten der Krankheit.
  • Orale Anwendung (Kapseln und Tabletten). Wird verschrieben, wenn die lokale Therapie nicht das gewünschte Ergebnis bringtGenerell sind Medikamente zur innerlichen Anwendung bei Patienten ab 50 Jahren, bei Schäden an 2 oder mehr Nägeln, bei vollständiger Ablösung der Nagelplatte und bei starker Nagelverdickung erforderlich.

Vor Beginn der Behandlung sollte eine Diagnose gestellt werden, um den Erreger der Krankheit zu bestimmen. Tatsache ist, dass der Pilz von mehreren Arten ist und unterschiedlich auf die Wirkstoffe reagiert, aus denen die Zusammensetzung besteht. Es gibt auch Medikamente, die eine systemische Wirkung haben und das Problem umfassend beeinflussen.

Arzneimittelgruppen

Creme zur Behandlung von Zehennagelpilz

Bei Pilzkrankheiten werden Medikamente verwendet, die nach chemischer Zusammensetzung klassifiziert werden können:

  • Gruppe von Azolen (synthetische Antimykotika). Synthetische Medikamente, die gegen Hefe-Infektionen wirksam sind. Bei der Verwendung von Azolen ist es wichtig, ihr Wirkungsspektrum, ihre Toxizität und ihr pharmakokinetisches Profil zu berücksichtigen. Viele Medikamente, die zu dieser Gruppe gehören, dürfen bei Begleiterkrankungen und während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden.
  • Allylamine (synthetische Antimykotika). Sie werden nur verschrieben, wenn die Krankheit weit verbreitet ist. Sie wirken fungizid und blockieren die frühen Stadien der Biosynthese. In diesem Fall tritt eine Verletzung der Vitalaktivität des Mykoseerregers auf. Allylamine haben eine lange Liste von Kontraindikationen, die vor der Anwendung berücksichtigt werden müssen.
  • Gruppe von Polyenen (antibakterielle Medikamente). Sie schädigen die zytoplasmatische Membran pathogener Pilze und zerstören die osmotische Barriere der Zelle. Polyene zeichnen sich durch ein breites Wirkungsspektrum gegen verschiedene Pilzkrankheiten aus. Sie verursachen eine Reihe von Komplikationen, daher muss die empfohlene Dosierung strikt eingehalten werden.

Ursachen von Nagelpilz

Zehennägel von Pilz befallen

Die Onychomykose wird von einem aktiven Peeling der Haut- und Nagelschuppen begleitet, die in großen Mengen auf verschiedenen Oberflächen verbleiben. Die Infektion erfolgt zum Zeitpunkt des Kontakts der Epithelfragmente mit der Haut einer gesunden Person. Deshalb tritt die Infektion so häufig an öffentlichen Orten auf (Schönheitssalons, Saunen, Bäder usw. ).

Am gefährlichsten sind Holzelemente wie Bänke und Terrassen. Dies liegt daran, dass der Pilz unter die Schuppen eindringt und sich in einer feuchten Umgebung vermehrt. Auch über Fliesen und Teppiche werden Krankheitserreger übertragen. Das Teilen von Bettwäsche, Handtüchern und Schuhen ist nicht akzeptabel.

Arzneimittelklassifizierung

Cremezubereitung zur Behandlung von Zehennagelpilz

Die besten Mittel gegen Zehennagelpilz werden auf der Grundlage der Wirksamkeit, der Schwere der Nebenwirkungen, des Krankheitsverlaufs und des Wirkungsspektrums der Wirkstoffe ausgewählt. Zudem müssen die Medikamente einfach zu handhaben und bezahlbar sein.

Nr. 1 - Naftifine-basierte Medien (Österreich)

Antimykotikum zur äußerlichen Anwendung. Entwickelt auf Basis eines Wirkstoffs wie Naphthyphinhydrochlorid. Dies ist das beste Mittel gegen Fußpilz, da die Wirkung fast sofort eintritt. Freisetzungsform: 10, 20 und 30 ml Tropfflasche.

Der Wirkmechanismus des Arzneimittels besteht darin, eine Substanz zu hemmen, die pathogene Mikroorganismen auf zellulärer Ebene zerstört. Eine Lösung mit einer Konzentration von 1% ist wirksam gegen Dermatophyten und Hefen. Das Medikament wirkt auf komplexe Weise und verhindert eine sekundäre bakterielle Infektion.

Anwendungsmethode: lokale Behandlung. Die Dosis wird individuell eingestellt und hängt von den verfügbaren Indikationen ab. An den Applikationsstellen können Nebenwirkungen in Form von Brennen, Rötung und Trockenheit der Haut auftreten.

Nr. 2 - Amorolfin-basierte Medien (Frankreich)

Ein Mittel gegen Pilze, das im Ranking an zweiter Stelle steht. Das Medikament wird in Form einer 5%igen Lösung von Amorolfinhydrochlorid angeboten und ist zur äußerlichen Anwendung zur Behandlung betroffener Oberflächen bestimmt. Es hat eine ausgeprägte fungizide Wirkung (zerstört Pilzzellen) und fungistatisch (verlangsamt das Wachstum von Krankheitserregern).

Das Medikament ist wirksam gegen:

  • Hefepilze;
  • Dermatophyten;
  • Schimmelpilze;
  • Aktinomyceten.

Die Lösung wird bei Onychomykose mit Schäden an 2/3 der Nagelplatte verschrieben. Es wird häufig verwendet, um Schäden an gesunden Nägeln durch Pilze zu verhindern. Es kann verwendet werden, wenn ein Familienmitglied krank ist, um eine Infektion zu verhindern.

Die Anwendung ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert. Die Anwendung wird auch bei Überempfindlichkeit gegen Amorolfin nicht empfohlen. Bei Verwendung der Lösung ist die Verwendung von kosmetischem Lack nicht akzeptabel. Es ist nicht akzeptabel, Feilen zu verwenden, mit denen pilzbefallene Nägel bearbeitet werden, um gesunde Nagelplatten zu erhalten.

Das Medikament ist auch in Form von Nagellack erhältlich. Das Medikament löst das Problem effektiv bei komplexer Anwendung. Während der Behandlung ist es nicht akzeptabel, kosmetischen Nagellack zu verwenden. Auf der Nagelplatte sollte immer ein dichter Film aus medizinischem Lack sein. Bei Beschädigung muss die Beschichtung erneuert werden, um das Eindringen von Luft und Feuchtigkeit in den Innenraum auszuschließen.

Nr. 3 - Zubereitung in der Zusammensetzung von Amorolfin in Form eines Lacks (Indien)

Medizinischer Nagellack mit Amorolfinhydrochlorid. Auf die betroffene Nagelplatte wird ein Antimykotikum aufgetragen. Dies ist das beste Mittel gegen Nagelpilz, das eine schnelle und lang anhaltende Wirkung hat. Das Medikament entfernt nicht nur den Pilz, sondern stellt auch das Nagelgewebe wieder her und verbessert die ästhetische Leistung.

Der Wirkstoff des Lacks schädigt die Zytoplasmamembran des Pilzes und unterbricht die Biosynthese von Sterolen. Das Medikament hat eine hohe Aktivität gegen Dermatophyten, Hefen und dimorphe Pilze.

Beim Auftragen auf die Nägel dringt der Wirkstoff innerhalb von 24 Stunden durch die Nagelplatte in das Nagelbett ein. Die erforderliche Konzentration verbleibt 7-10 Tage auf der Nagelplatte, wodurch Sie die Symptome der Onychomykose beseitigen und das Fortschreiten der Krankheit stoppen können.

Nr. 4 - Lösung auf Naphthyphinbasis

In Anbetracht der Bewertungen ist die Lösung ein gutes Mittel gegen Pilze. Der Wirkstoff Naphthyphinhydrochlorid gehört zu den Allylaminen. Es wirkt, indem es die Bildung von Ergosterol, einem der Bestandteile der Pilzzellwand, reduziert. Es hat ein breites Wirkungsspektrum gegen verschiedene pathogene Mikroorganismen, die eine Sekundärinfektion durch Mykosen verursachen.

Es hat eine komplexe Wirkung, die das Problem der Onychomykose effektiv löst. Die Symptome der Krankheit verschwinden nach der ersten Anwendung der Lösung schnell. Rückfälle sind vorbehaltlich der Empfehlungen für die Verwendung des Arzneimittels fast vollständig ausgeschlossen.

Nicht empfohlen für schwangere und stillende Frauen. Eine absolute Kontraindikation ist eine Überempfindlichkeit gegen Naftifin. Es ist nicht akzeptabel, es auf die Wundoberfläche aufzutragen.

Um die vom Hersteller angegebene Wirkung zu erzielen, müssen Sie sich einer vollständigen Behandlung unterziehen. Wird die Therapie unterbrochen, bis der betroffene Nagel wieder nachwächst, kann die Krankheit wieder aufgenommen werden. Es kann verwendet werden, um Onychomykose und Pilzinfektionen der Haut zu bekämpfen.

Nr. 5 - Zubereitung auf der Basis von enzymatischem Filtrat von Roggen (Niederlande)

Lokales Antimykotikum, das beim Auftragen auf den Nagel einen Film bildet, der die Vermehrung des Erregers verhindert. Der Wirkstoff Roggenenzymfiltrat wirkt auf das Problem in besonderer Weise.

Dies ist das beste Heilmittel gegen Zehennagelpilz, das eine doppelte Wirkung hat:

  • zerstört die Lipidmembran pathogener Mikroorganismen und verursacht deren Tod;
  • schafft ungünstige Bedingungen für das Pilzwachstum.

Das Medikament fördert das Wachstum und die Wiederherstellung der Nägel. Es wird häufig zur Behandlung und Vorbeugung von Onychomykose eingesetzt. Eliminiert die Wahrscheinlichkeit von Delamination und erhöhter Brüchigkeit von Nagelplatten.

Das Set enthält Serum in einer Tube mit Applikatorbürste, Einmal-Nagelfeilen (10 Stk. ) und Gebrauchsanweisung. Es wird empfohlen, vor der Verwendung die Empfehlungen des Herstellers zu lesen.

Nr. 6 - Zubereitung mit Clotrimazol (Indien)

Topische Creme, die Clotrimazol enthält. Der Wirkstoff unterbricht die Synthese von Ergosterol (einem Bestandteil der Zellmembran von Pilzen). Es erhöht die Konzentration von Wasserstoffperoxid auf ein kritisches Niveau, was ebenfalls zum Absterben des Erregers führt. Erhältlich in Pulver- und Lösungsform zur äußerlichen Anwendung.

Das Medikament zerstört keine Laktobazillen und wirkt selektiv. Es verursacht keine ausgeprägten Nebenwirkungen und hat praktisch keine Kontraindikationen - dies ist das beste Medikament gegen Nagelpilz, das gegen Mykosen und komplizierte Sekundärinfektionen wirksam ist. Der Therapieverlauf richtet sich nach dem Krankheitsverlauf und der Form des Erregers. Unterbrechen Sie die Behandlung nicht. Andernfalls sind Rückfälle möglich.

Es darf im zweiten und dritten Schwangerschaftstrimester nur angewendet werden, wenn der Nutzen für die Mutter die potenziellen Risiken für den Fötus überwiegt. Die Creme kann Nebenwirkungen wie allergische Reaktionen, Juckreiz, Hautausschläge und Peeling verursachen. Die Anwendung wird bei Überempfindlichkeit gegen Clotrimazol nicht empfohlen.

Nr. 7 - Lösung zur äußerlichen Anwendung auf Basis von Chlornitrophenol (Tschechien)

Die Lösung hat eine ausgeprägte antimykotische und antibakterielle Wirkung gegen gramnegative und grampositive Bakterien.

2-3 mal täglich mit einem Wattestäbchen auf beschädigte Stellen auftragen. Die Behandlung sollte fortgesetzt werden, bis die klinischen Symptome der Onychomykose vollständig verschwunden sind. Um einen Rückfall zu vermeiden, müssen Sie die Lösung in Zukunft 2-3 Mal pro Woche verwenden. Zur Vorbeugung einfach einen Monat lang 1-2 mal pro Woche auftragen.

Nr. 8 - Lösung zur äußerlichen Anwendung, enthaltend Naftifinhydrochlorid

Das Antimykotikum gehört zur Gruppe der Allylamine. Der Wirkmechanismus besteht darin, die Produktion von Ergosterol zu reduzieren, das ein Bestandteil der Pilzzellwand ist.

Um einen therapeutischen Effekt zu erzielen, müssen Sie die gesamte Behandlung abschließen. Die Therapie sollte nicht unterbrochen werden, bis die Symptome der Krankheit beseitigt sind. Das Medikament ist nicht für Kinder und Schwangere geeignet. Es kann auch nicht bei Überempfindlichkeit gegen Naftifin angewendet werden.

Nr. 9 - Nagellack auf Ciclopirox-Basis. (Deutschland)

Das Antimykotikum hat ein breites Wirkungsspektrum. Die Effizienz basiert auf der Hemmung und Eliminierung von Komponenten, die notwendig sind, um die lebenswichtige Aktivität der pathogenen Mikroorganismen, die die Krankheit verursachen, aufrechtzuerhalten.

Der Lack hat eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung gegen die meisten gramnegativen und grampositiven Mikroorganismen. Das Arzneimittel wird direkt auf die betroffene Nagelplatte aufgetragen. Um die Ausbreitung von Onychomykose zu verhindern, wird empfohlen, alle Nägel zu behandeln.

Befolgen Sie vor dem Auftragen des Lacks die Empfehlungen des Herstellers:

  • den gewachsenen freien Rand des Nagels abschneiden;
  • Feilen Sie die Nagelplatte so, dass die Oberfläche uneben wird.

Der Lack sollte einen Monat lang jeden zweiten Tag aufgetragen werden. Außerdem reicht es aus, die betroffenen Stellen 2 mal pro Woche 4 Wochen lang zu bearbeiten. Die Dauer der Behandlung hängt direkt vom Grad des Fortschreitens der Krankheit ab.

Während der Behandlung können Nebenwirkungen wie Juckreiz und Brennen, Abschälen und Rötung der Haut auftreten. Die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit wird aufgrund fehlender klinischer Erfahrung für diese Patientengruppen nicht empfohlen.

Nr. 10 - Salbe zur äußerlichen Anwendung auf Basis von Bifonazol und Harnstoff (Deutschland)

Antimykotische Salbe hat eine breite Palette von antimykotischen Wirkungen. Die fungizide Wirkung wird erreicht, wenn nach der Anwendung nach 6 Stunden die richtige Konzentration erreicht ist. Resistente Pilzstämme sind selten.

Die Wirkung des Arzneimittels beruht auf einer Kombination von Wirkstoffen:

  • Harnstoff erweicht das Keratin der betroffenen Nagelplatte und fördert eine tiefere Penetration von Bifonazol;
  • Bifonazol zerstört den Erreger der Onychomykose auf zellulärer Ebene.

Die Salbe sollte einmal täglich aufgetragen werden. Die Anwendung im ersten Trimester der Schwangerschaft und während der Stillzeit ist nicht akzeptabel. Mögliche Nebenwirkungen wie Dermatitis, Nagelplattenruptur, Mazeration und Erythem. Brennen, Juckreiz und allergische Hautausschläge können auftreten. Bei Überempfindlichkeit gegen Miconazol, Clotrimazol und Econazol mit Vorsicht anwenden.

Nr. 11 - "Clotrimazol" (Polen)

Die Lösung "Clotrimazol" wird auf Basis des gleichnamigen Wirkstoffs entwickelt. In geringer Konzentration stoppt es die Vermehrung pathogener Mikroorganismen, in hohen Dosen führt es zu deren Tod. Erhöht den Wasserstoffperoxidspiegel auf kritische Werte, was die vollständige Zerstörung von Pilzzellen garantiert. In diesem Fall werden Rückfälle minimiert.

Es kann zur Behandlung von Onychomykose, pilzartigen Hautläsionen und Erythrasmen verwendet werden. Die Dosis wird je nach Fortschreiten der Erkrankung individuell ausgewählt. Um die Entwicklung von Rückfällen zu verhindern, muss die Behandlung abgeschlossen werden.

Die Anwendung mit Sirolimus und Tacrolimus wird nicht empfohlen. Andernfalls steigt die Konzentration der Wirkstoffe im Blut. Die Anwendung im ersten Trimester der Schwangerschaft ist nicht akzeptabel.

Schlussfolgerungen

Nagelplatten von Pilz befallen

Viele Menschen interessieren sich dafür, ob es möglich ist, sich selbst um die Nagelpilzbehandlung zu kümmern. TOP enthält die besten Pilzmittel, die gegen Onychomykose wirksam sind. Die Medikamente haben keine ernsthaften Kontraindikationen, und wenn die Gebrauchsanweisung befolgt wird, verursachen sie praktisch keine Nebenwirkungen.

Es ist wichtig, die Behandlung im Anfangsstadium der Krankheitsprogression zu beginnen, um die Entwicklung von Komplikationen auszuschließen. Andernfalls können Sie auf den Rat eines Spezialisten nicht verzichten. In den Anfangsstadien der Entwicklung der Onychomykose reicht es aus, eine Lösung oder einen Lack zu verwenden. Auch auf Salben und orale Medikamente können Sie nicht verzichten. Bitte beachten Sie, dass Pillen den Zustand des Magen-Darm-Trakts (Magen-Darm-Trakt) beeinträchtigen können.